Aufspannen Gemälde Ölgemälde Bilderrahmen



0 Artikel  
0,00 Euro      
Zur Kasse
Home 50% Rabatt über uns FAQ mein Konto Newsletter
Seite als Lesezeichen speichern
Suche


Preis von: bis:

Unsere Zahlungsarten
Billsafe
vorkasse
sofortüberweisung
Paypal
Paypal Me
bookers
bookers
nachnahme
nachnahme
Qualitaet erkennen
Qualitaet erkennen Qualitaet erkennen Qualitaet erkennen

facebook twitter

 

Kurzanleitung für das Aufspannen der Gemälde Leinwand auf den Spannrahmen / Keilrahmen

 

Da das Bild auf Leinen gemalt ist, muß es auf einem festem Untergrund gespannt werden. Dazu wird ein Spannrahmen auch bekannt als Keilrahmen verwendet.

Für das Aufspannen werde ca. 15-25 min benötigt.

Der Spannrahmen ist eine Art Holzrechteck im Format des Bildes (s. Abb.3).
Ein Keilrahmen bestehen aus vier Leisten und acht kleinen Keilen.
 

Zunächst werden die Leisten per Hand zusammengesteckt (s. Abb. 1). Achten Sie darauf, dass die Leisten möglichst nahtlos ineinander stecken (s Abb. 2).

Abb. 1 Abb. 2


Abb. 3

Der fertige Keilrahmen (s. Abb. 3) sollte ohne Trapezverzerrungen (möglichst gleichmäßig) in den gewählten Bilderrahmen passen. Wenn der Keilrahmen leicht schief ist würde das Bild zwar aufgespannt wunderbar aussehen, sobald man es dann aber im Rahmen befestigt, würde es wahrscheinlich Wellen schlagen und Sie müssten wieder alles auseinanderbauen und von vorne anfangen.

 

Um dies zu verhindern steckt man den zusammengesteckten Keilrahmen probeweise in den gewählten Bilderahmen (Abbildung fehlt). Der Keilrahmen sollte ein wenig Luft haben. Um zu überprüfen, dass der Keilrahmen wirklich gerade zusammensteckt, schiebt man ihn in eine Ecke des Bilderrahmens. Der Keilrahmen muss an zwei Seiten eng und gleichmäßig anliegen. Die anderen beiden Seiten müssen mit ein wenig Luft ebenfalls möglichst parallel zum Bilderahmen verlaufen.

 

Wenn Sie sich davon überzeugt haben, dass der Keilrahmen wirklich gerade zusammensteckt, können Sie den Keilrahmen wieder aus dem Rahmen nehmen. Aber von nun an müssen Sie vorsichtig arbeiten, da der Keilrahmen nun nicht mehr verrutschen darf.

 

Nun können Sie das Bild nehmen. Bitte bringen Sie das Bild vor dem Aufspannen aus Zimmertemperatur. Die Ölfarben und Leinentuch sind sehr robust, aber bei Kälte kann das Leinentuch unter Druck schneller reißen. Wenn Sie das Bild eine Stunde vorm Aufspannen ins Wohnzimmer legen kann nichts passieren.

 

Das Bild wird mittig über die gerundete Seite des Keilrahmens gelegt (s. Abb. 4).

 

Halten Sie nun das Bild mit den Keilrahmen an der Rückseite ins Licht (s. Abb. 5). Am besten halten Sie das Bild mit Keilrahmen an der Mitte der Längsseiten fest. So können Sie durchsehen und überprüfen ob das Bild richtig ausgerichtet ist und ggf. korrigieren.

Abb. 4 Abb. 5

Wenn das Bild richtig ausgerichtet ist, legen Sie es vorsichtig auf den Boden (das Bild darf dabei nicht verrutschen). Nun Tackern Sie das Bild an der Mitte einer Längsseite fest. Dann ziehen Sie die gegenüberliegende Seite etwas auf Spannung und Tackern sie auch fest (s. Abb. 6). Es braucht nicht viel Spannung zu sein, wichtig ist nur das alle Seiten gleichmäßig gespannt sind. Das Gleiche machen Sie mit den anderen beiden Seiten (s. Abb. 7).

Abb. 6 Abb. 7

Nun ziehen Sie das Bild in Richtung einer Ecke auf Spannung und Tackern es fest. Achten Sie darauf, dass Sie das Bild nicht direkt dort Festtackern, wo die Keilrahmenseiten verbunden sind (s. Abb 8 ). Das Ganze wiederholen mit der diagonal gegenüber liegenden Ecke und danach mit den verbleibenden zwei Ecken (s. Abb 9).

Abb. 8 Abb. 9

Nun falten Sie die Ecken, dass Sie flach anliegen (s. Abb. 10 + 11).

Abb. 10 Abb. 11

Wenn Sie das Bild ohne Prunkrahmen aufhängen möchten brauchen Sie nur noch die Ecken Festtackern.

 

Das Bild im auf den Keilrahmen spannen.

Das Bild von hinten hat noch keine Keile in den  Rahmenecken und somit noch keine Spannung (s. Abb. 12). Stecken Sie die acht Keilen in die Löcher in den Ecken des Keilrahmen (s. Abb. 13).
Abb. 12 Abb. 13

Wenn Sie die Keile mit einem kleinen Hammer Festschlagen weitet sich der Keilrahmen und das Gemälde bekommt Spannung. Bitte beachten Sie, dass das Bild nicht beliebig stark gespannt werden kann. Wenn Sie mit einem Finger leicht gegen das Bild schnippen, sollte es nicht wie eine Trommel rasseln. Das Bild bitte insgesamt nicht zu sehr spannen da sonst die Leinwand schaden nimmt oder die Farbe bricht.

 

Damit haben Sie Ihr Bild gespannt und können es später mit einem Prunkrahmen versehen oder ohne weiteren Rahmen an die Wand hängen .

 

Das fertige Bild im Spannrahmen an der Wand sieht dann in etwa so aus :

zurück


Auswahl nach Künstler · Amedeo Modigliani · August Macke · Claude Monet · Edgar Degas · Edouard Manet · Franz Marc · Gustav Klimt · Kasper David Friedrich · Leonardo da Vinci · Michelangelo · Kunstdepot24 Team® · Paul Gauguin · Rembrandt · Renoir · Sandro Botticelli · Vincent Van Gogh · William Bouguereau ·

Style & Epochen · Aktmalerei · Blumen · Cuba Impression · Expressionismus · Impressionismus · Jugendstil · Kinderzimmer · Landschaften · Maritime Schifffahrt · Mediterrane Impression · Menschen & Personen · Pollock Style · Staedte · Stillleben · Tierwelt Gemälde Edition ·


Impressum  -  Widerrufsrecht  -  Versandinformationen  -  AGB  -  Kontakt  -  FAQ  -  Datenschutz -  Ihr Wunschgemälde

Copyright © 2011 KunstDepot24 BERLIN Exklusive Gemälde Reproduktionen & Moderne Kunst

Diese Website nutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Details

Akzeptieren